Geschäftskonto Vergleich

Sie suchen ein Geschäftskonto? Dann informieren Sie sich schnell und unverbindlich über den Geschäftskonten Vergleich. Geboten werden Ihnen die aktuellsten und besten Angebote der Banken in der Übersicht. Entscheiden Sie selbst, welche Leistungen und Konditionen Ihnen wichtig sind und was Sie bereit sind, dafür zu zahlen. So kommen Sie sofort zu genau dem Angebot, das Ihren Wünschen am ehesten entspricht.

Bilanzierungspflichtige Unternehmen benötigen für die Ausübung ihrer Geschäfte laut Gesetz ein echtes Geschäftskonto. Direktbanken und Kreditinstitute mit weit verzweigten Filialnetzen haben entsprechende Angebote zurechtgeschnitten, die sich meistens besonders im Preis unterscheiden. Bevor Sie ein Geschäftskonto eröffnen sollten Sie allerdings überprüfen, ob Sie dies wirklich benötigen. Selbstständige und Freiberufler können meistens einfach ein zweites Privatkonto für geschäftliche Transaktionen nutzen. Dadurch lässt sich auf das Jahr betrachtet viel Geld sparen.

Jetzt das beste Geschäftskonto finden:

Geschäftskonto Vergleich – so geht es

Über eine Tabelle werden Interessierten alle Angebote der unterschiedlichen Banken angezeigt. Sie können über diesen Konto-Vergleich feststellen, welcher Grundpreis für die Nutzung eines Bankangebots entsteht. Außerdem werden sie darüber in Kenntnis gesetzt, wie die Kosten für beleghafte und beleglose Buchungen angesetzt sind. Werden für Girocards und Kreditkarten weitere Gebühren fällig? Auch hier gibt der Geschäftskonto Vergleich Aufschluss.

Haben Sie sich für eine Bank entschieden? Dann klicken Sie einfach auf die Details zum Geschäftskonto. Schon werden Sie zur Eröffnungsmaske der jeweiligen Bank weitergeleitet und können dort Ihre Angaben leisten, die für die Erstellung des Firmenkontos notwendig sind. Lesen Sie sicherheitshalber noch einmal alle Details zum Konto, die Ihnen von der Bank direkt gegeben werden. Sind die Einzelheiten zur Ihrer Zufriedenheit können Sie direkt online ihr neues Geschäftskonto erstellen.

Welche Banken bieten ein Geschäftskonto an?

In der Regel verfügen alle größeren Kreditinstitute über Angebote für Geschäftskunden. Neben ihnen gibt es auch eine Reihe von Direktbanken, die ebenfalls echte Firmenkonten in ihrem Programm haben. Der Vorteil dieser Direktbanken liegt in den für gewöhnlich niedrigeren Preisen für Einrichtung und Nutzung des Kontos. Dafür wird dort allerdings meistens kein persönlicher Kontakt zu Bankmitarbeitern gewährt. Für Unternehmen kann ein Ansprechpartner vor Ort wichtig sein, deshalb sind je nach Unternehmensart Filialbanken beim Vergleich zu bevorzugen.

„Echtes“ Geschäftskonto oder zweites Privatkonto?

Vor dem Geschäftskonto Vergleich müssen Sie sich versichern, ob Sie wirklich ein Geschäftskonto benötigen. Laut der deutschen Rechtsprechung sind Haftungsbeschränkte Unternehmensformen dazu verpflichtet, ein vollwertiges Unternehmenskonto zu nutzen. AGs und GmbHs beispielsweise benötigen deshalb ein Angebot der Bank, das vollkommen auf Firmen zugeschnitten ist. Dieses Firmenkonto muss schon vor der Gründung des Unternehmens bestehen und mit dem im Gründungsvertrag ausgeschriebenen Startkapital gefüllt sein.

Glücklich schätzen können sich Selbstständige. Sie haben die Möglichkeit, anstelle eines echten Geschäftskontos ganz einfach ein zweites Privatkonto einzurichten und dieses meist kostenlos zu nutzen. Dabei müssen sie keinerlei Vorgaben beachten. Die Trennung von geschäftlichen und privaten Finanzen ist besonders aufgrund der Übersichtlichkeit dringend angeraten.

Warum ist ein Geschäftskonto Vergleich sinnvoll?

Verschiedene Banken – unterschiedliche Konditionen. Auch wenn das Grundangebot des Geschäftskontos meistens sehr ähnliche Leistungen einschließt muss ein Geschäftskonto Vergleich herhalten. Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler finden so schnell das günstigste Angebot, das sich ihren Erfordernissen und Wünschen bestens anpasst. Sie müssen sich nicht individuell bei jedem Kreditinstitut über die jeweiligen Angebote informieren, sondern bekommen auf einen Blick genau die Details geliefert, die für ihre Auswahl von Bedeutung sind.

Das passende Geschäftskonto finden

Der Vergleich hilft dabei, das Angebot mit den besten Konditionen ausfindig zu machen. Auf den ersten Blick haben Interessierte die Chance, sich umfangreich zu informieren. Sie sparen außerdem viel Zeit, da sie nicht jedes Angebot einzeln mit anderen Offerten der Banken vergleichen müssen. Für die Suche nach dem passenden Geschäftskonto müssen sich Selbstständige und Unternehmensbesitzer allerdings einige wichtige Fragen stellen, damit sie auch garantiert zum besten Angebot kommen.

Wird tatsächlich ein echtes Geschäftskonto benötigt?

Geschäftskonten per definitionem sind teurer als Privatkonten. Interessierte sollten sich also informieren, ob sie für ihre Geschäftsform laut Gesetz ein echtes Geschäftskonto benötigen oder ob sie die Möglichkeit haben, mit einem zweiten Privatkonto kostengünstiger beraten zu sein.

Wird eine EC-Karte benötigt?

EC-Karten, Kreditkarten und Girokarten werden bei echten Geschäftskonten nur für die Zahlung einer entsprechenden Gebühr bereitgestellt. Ist es wirklich notwendig, eine solche Karte zu erhalten? Wenn lediglich Online-Überweisungen getätigt werden sollen ist es generell nicht ratsam, eine teure Karte zu bestellen.

Wie hoch sind die Dispozinsen?

Sollte es in Zukunft dazu kommen können, dass das Konto zeitweise geringfügig überzogen wird muss klar sein, wie hoch die zu zahlenden Dispozinsen angesetzt sind. Dieser ist mit der Bank direkt auszuhandeln und kann bei echten Geschäftskonten nicht nachgelesen werden. Freiberufler und Selbstständige, die lediglich ein zweites Privatkonto eröffnen wollen können sich allerdings über den Girokonto-Vergleich informieren.

Wie teuer sind beleglose und beleghafte Buchungen?

Es muss nicht immer eine Buchung am Bankschalter sein. Meistens tut eine Online-Buchung ihr Selbiges. Eine beleglose Buchung kostet außerdem nur etwa 10 Prozent von dem, was für eine beleghafte Buchung berechnet wird. Interessierte müssen sich überlegen, wie viele Transaktionen im Monat getätigt werden sollen.

Wie soll mit Kontoauszügen umgegangen werden?

Bei größeren Unternehmen kann es sein, dass Kontoauszüge in anderen Abteilungen genau bearbeitet und begutachtet werden müssen. Sie werden deshalb öfter benötigt. Einige Banken ermöglichen das einfache Downloaden der Kontoauszüge, andere senden Kopien lediglich regelmäßig per Post zu.

Wie hoch ist die Kontonutzung?

Transaktionen sind bei echten Geschäftskonten nicht kostenlos. Deshalb ist die Frage interessant, wie viele Lastschriften, Bareinzahlungen und Überweisungen monatlich getätigt werden. Hochgerechnet kann dann herausgefunden werden, bei welcher Bank die günstigste Kontoführung möglich ist.

Ist die Bargeldabhebung kostenlos?

Nicht alle Banken ermöglichen das kostenfreie Abheben von Bargeld. Gibt es in der Nähe Banken, bei denen bequem auf das Geschäftskonto zugegriffen werden kann, um Bargeld abzuheben? Und wenn ja: welche Kosten entstehen dabei?

Wird persönlicher Bankkontakt benötigt?

Ein Ansprechpartner bei der Bank zu haben ist für größere Firmen und erfolgreiche Selbstständige mit hohen Umsätzen besonders wichtig. Allerdings sind die Angebote dieser Banken meistens geringfügig teurer. Wer keinen direkten Kontakt benötigt sollte deshalb auf Direktbanken zurückgreifen, die sich vor allem durch niedrige Gebühren auszeichnen.

Aufpassen beim Dispozins

Im Firmenkonto Vergleich ist ebenfalls der Überziehungszins genannt. Werden auf einem Geschäftskonto rote Zahlen geschrieben wird der Dispozins fällig. Die Angaben im Geschäftskonto Vergleich sind allerdings nicht fest sondern geben lediglich eine Tendenz an. Unternehmen müssen den jeweiligen Dispozins immer mit der Bank aushandeln. Er wird nach dem Gespräch der jeweiligen Firma angepasst. Anschließend wird ein Dispozins festgelegt, der auch in den Verträgen klar genannt wird.

Der Geschäftskonto Vergleich kann hinsichtlich des Dispozinses aber herhalten. Mit dieser Tendenz können interessierte Unternehmen sehen, wo sie den wohl größten Verhandlungsspielraum haben. In ein solches Beratungsgespräch mit der Bank sollten Sie nicht unvorbereitet gehen. Fragen Sie gleich bei mehreren Kreditinstituten an, welcher Zinssatz Ihnen dort angeboten wird. Wenn Sie die Unterlagen mit zur Bank nehmen haben Sie die Möglichkeit, auf dieser Grundlage weitere Verhandlungen zu beginnen.

Diese Kosten entstehen mit einem Geschäftskonto

Im Gegensatz zu den einfach zu durchschauenden Gebührenstrukturen beim privaten Girokonto ist das Herausfinden der eigentlichen Preise für echte Geschäftskonten geringfügig aufwendiger. Zuerst wird ein Grundpreis für die bloße Bereitstellung des Firmenkontos berechnet. Dieser kann je nach Bank bei 0,00 Euro liegen. Andere Anbieter verlangen pro Jahr allerdings 50,00 Euro und mehr. Suchen Sie hier nach Möglichkeit eine Bank mit Filialen in der Nähe, die dennoch günstige Grundpreise offeriert.

Der größte Kostenfaktor im Geschäftskonto Vergleich entsteht hinsichtlich der Transaktionen. Unterschieden wird zwischen beleglosen und beleghaften Buchungen. Bei beleglosen Buchungen handelt es sich um Online-Buchungen, für die keine Ausführungen am Bankschalter notwendig sind. Muss doch ein Bankmitarbeiter in der Filiale bemüht werden ist von beleghaften Buchungen die Rede. Scheckeinreichungen gehören auch zu den beleghaften Buchungen. Die Preise für beleghafte und beleglose Buchungen variieren je nach Bank und liegen im Durchschnitt bei etwa 0,10 Euro für beleglose und 2,00 Euro für beleghafte Buchungen. Auch hier kann je nach Bank die Möglichkeit kostenloser Buchungen gewährt werden.

Preisfaktor ist in der Gesamtbetrachtung darüber hinaus die Bereitstellung verschiedener Karten wie der Girokarte und der Kreditkarte. Größere Firmen mit vielen Mitarbeitern benötigen möglicherweise gleich einen ganzen Satz an Girokarten. Das kann die Gesamtkosten wiederum erhöhen. Sollen Karten vor allem zum kostenlosen Bargeldabheben benutzt werden? Dann suchen Sie sich eine Bank, bei der Sie über mehrere Automaten weltweit und innerhalb Ihres Unternehmensgebiets Auszahlungen vornehmen lassen können.

Gibt es Zinsen auf das Geschäftskonto?

Die Verzinsung von Guthaben auf einem Konto ist von Privatkonten bekannt. Dort liegen die Zinssätze sehr gering. Vor dem Hintergrund der Kosten, die Firmen und Selbstständigen bei der Führung eines Firmenkontos sowieso entstehen ist es sehr selten, dass die Bank einen Teil der Gebühren durch die Guthabenverzinsung zurückzahlt.

Dennoch: Ausnahmen bestätigen die Regel. Immer wieder gibt es Sonderaktionen und lukrative Angebote verschiedener Banken, die das Firmenguthaben zumindest in einem sehr kleinen Prozentbereich verzinsen. Wird Ihnen ein Zinssatz von 0,20 Prozent versprochen können Sie sich für gewöhnlich bereits sehr glücklich schätzen.

Geschäftskonten Vergleich: Welche Rolle spielen Prämien?

Leicht lassen sich Unternehmer und Selbstständige beim Firmenkonto Vergleich von den angepriesenen Prämien der Banken locken. Hin und wieder werden Aktionen gestartet, bei denen beispielsweise für einen bestimmten Zeitraum keine oder geringere Gebühren berechnet werden. Auch wertvolle Sachprämien und Sonderzahlungen bei aktiver Nutzung des Kontos in den ersten Monaten sind probate Mittel, mit denen Banken neue Kundinnen und Kunden im Geschäftssektor ködern wollen.

Von diesen und anderen Neukundenprämien und Angeboten sollten Sie sich nicht beeinflussen lassen. Nehmen Sie den Geschäftskonto Vergleich unabhängig von diesen teils sehr verlockenden Angeboten vor. Nur so können Sie einschätzen, welches Geschäftskonto für Sie langfristig die günstigsten Konditionen bietet. Sollten Sie bei Ihrer Auswahl zwischen zwei gleichwertigen Angeboten schwanken ist es allerdings legitim, das Firmenkonto mit beworbener Neukundenprämie auszuwählen.

Ein kostenloses Geschäftskonto eröffnen

Während bilanzierungspflichtige Unternehmen gesetzlich dazu verpflichtet sind, „echte“ Geschäftskonten zu führen haben Selbstständige weitreichendere Möglichkeiten. Sie können anstelle eines vollwertigen Geschäftskontos auch mit einem zweiten Privatkonto arbeiten. Dies lässt sich für gewöhnlich bei jeder Bank eröffnen – und das vollkommen kostenfrei. Firmen müssen meist einen Pauschalbetrag für die Nutzung und weitere Gebühren pro Leistung zahlen. Anders ist das bei privaten Girokonten. Dort wird das Guthaben sogar noch verzinst.

Selbstständige und Freiberufler sollten sich vor der Eröffnung eines Firmenkontos informieren, ob sie rechtlich garantiert ein „echtes“ Geschäftskonto benötigen. Ist dem nicht der Fall sollten sie sich beim Geschäftskonto Vergleich umsehen und das Girokonto mit der höchsten Guthabenverzinsung und den niedrigsten Kosten wählen.

Über Tagesgeld zum kostenlosen Geschäftskonto

Ein weiterer Weg zum kostenlosen Firmenkonto ist auch für bilanzierungspflichtige Unternehmen eine echte Alternative. Anstatt das gesamte Kapital auf einem Unternehmenskonto zu deponieren und von dort Transaktionen zu tätigen haben sie die Möglichkeit, überschüssige Gelder einfach auf ein Tagesgeldkonto zu transferieren. Dort wiederum wird jeder Euro von der Bank mit einem bestimmten Zinssatz verzinst. Diese Zinsen werden monatlich, halbjährlich oder jährlich gutgeschrieben. Bei der nächsten Gutschrift findet dann wiederum eine Verzinsung des bereits verzinsten Kapitals statt. Dieser Zinseszinseffekt kann langfristig zu hohen Anlagesummen führen, von denen Firmen deutlich profitieren können.

Doch warum sorgt das Tagesgeldkonto für kostenlose Geschäftskonten? Wenn die Kosten, die vom Geschäftskonto erzeugt werden durch die Verzinsungen auf dem Tagesgeldkonto aufgefangen werden können ist die Gebühr für das Firmenkonto ausgeglichen. Über diesen kleinen Trick sind Unternehmen profitabler. Gleichzeitig sind Tagesgeldkonten sehr flexibel. Gelder können jederzeit eingezahlt und abgehoben werden. Überweisungen können allerdings nicht vorgenommen werden.

Machen Sie den Geschäftskonto Vergleich und finden Sie binnen Minuten das Firmenkonto, was Ihren Ansprüchen am besten genügt. Konkret betrachten sollten Sie die einzelnen Kostenfaktoren. Überprüfen Sie, wie viele beleglose und beleghafte Buchungen Sie vermutlich monatlich nutzen. Diese und andere Werte erlauben, dass Sie schnell das passende Angebot finden.

3 votes